BPOLD-B: Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle in drei Stunden

14.04.2015 – 09:51

Frankfurt (Oder): (ots) - In Frankfurt (Oder) vollstreckten Bundespolizisten gestern zwei Haftbefehle.

Bundespolizisten kontrollierten Montag gegen 10:30 Uhr einen 18-jährigen Reisenden auf dem Frankfurter Bahnhof. Wegen Betruges in zwei Fällen hatte das Amtsgericht Tiergarten gegen den jungen Mann vor einem Monat einen Untersuchungshaftbefehl erlassen und ihn zur Festnahme ausgeschrieben. Nach der Verhaftung und Eröffnung des Haftbefehls vor dem Amtsgericht Tiergarten brachten ihn die Bundespolizisten zur Justizvollzugsanstalt Moabit.

Im zweiten Fall kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen gesuchten 28-Jährigen gegen 13:30 Uhr als Fußgänger im Stadtgebiet von Frankfurt (Oder). Das Amtsgericht Tiergarten verurteilte auch diesen Mann im November 2014 wegen Diebstahls zu 330 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 19 Tagen Haft und die Staatsanwaltschaft Berlin erließ einen Haftbefehl. Er konnte die geforderte Geldstrafe vor Ort begleichen und damit seine Haftstrafe abwenden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de