Trotz Haftbefehls Straftat begangen

Polizeimeldung vom 07.07.2015
Lichtenberg

Nr. 1612
Mit zwei Komplizen beging ein mit Haftbefehl gesuchter junger Mann gestern Nachmittag einen Diebstahl in Karlshorst und ließ sich dabei auch noch erwischen. Zivilpolizisten des Abschnitts 64 beobachteten das Trio gegen 14.15 Uhr, als es am S-Bahnhof Karlshorst die Schlösser dreier Fahrräder knackte. Als sich die Männer mit dem Diebesgut entfernen wollten, klickten die Handschellen. Bei der Überprüfung der Diebe stellte sich heraus, dass der 26-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Mann, der aktuell über keinen festen Wohnsitz verfügt, wird nun für die offene Freiheitsstrafe mehrere Monate eine Unterkunft in einer Justizvollzugsanstalt finden. Auch die beiden Mittäter im Alter von 20 und 21 Jahren sind der Polizei bereits als Intensivtäter bekannt. Während der Jüngere die Tatbegehung einräumte, schwieg der andere zu den Vorwürfen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung sowie den Vernehmungen konnten beide nach Hause gehen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere zu den Eigentümern der gestohlenen Räder, dauern an.