Schwerverletzter nach Raub

Polizeimeldung vom 18.09.2015
Friedrichshain - Kreuzberg

Nr. 2214
Heute früh alarmierte ein Unbekannter die Polizei zu einer Schlägerei nach Friedrichshain. Vor dem Eingang einer Diskothek in der Revaler Straße fanden die Polizisten gegen 5.30 Uhr einen auf dem Boden liegenden Mann, der schwere Verletzungen im Gesicht aufwies. Der Schwerverletzte äußerte später im Rettungswagen, dass er gemeinsam mit seiner Frau auf der Warschauer Brücke unterwegs gewesen sei, als plötzlich die drei Männer auf ihn zugekommen sein sollen, ihn eine Treppe hinunter zerrten und anschließend auf ihn einschlugen und traten. Dabei sei er seines Passes und Bargelds beraubt worden. Seine Frau sei schreiend geflüchtet. Der Mann, dessen Identität noch nicht geklärt werden konnten, kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 übernahm die Ermittlungen.