Statt vom Taxi vom Polizeiauto abgeholt

Polizeimeldung vom 07.10.2015
Charlottenburg - Wilmersdorf

Nr. 2404
Ein aufmerksamer Anwohner rief in der vergangenen Nacht die Polizei nach Grunewald, nachdem er zwei Personen bei einem Autoeinbruch beobachtet hatte.
Der 55-Jährige sah gegen 1.30 Uhr, dass die zwei Verdächtigen in der Teplitzer Straße mit einer Eisenstange die Tür eines Smart aufbogen und anschließend mit ihrer Beute flüchteten. Im Nachhinein wurde das Fehlen von Geld aus dem Wagen festgestellt. Die beiden 16- und 23-Jährigen konnten aufgrund der abgegebenen Beschreibung von eingesetzten Polizeikräften in der Rheinbabenallee in Schmargendorf festgestellt werden, als sie sich erneut an einem Smart zu schaffen machten, indem sie die Scheibe der Beifahrerseite aufbogen. Hierbei blieben sie jedoch ohne Beute und wollten mit einem Taxi den Tatort verlassen. Statt des Taxifahrers nahmen sie die Polizeibeamten in Empfang und führten sie einer Gefangenensammelstelle zu. Im Zuge der Ermittlungen konnte in der Rheinbabenallee ein dritter Smart festgestellt werden, bei dem die Beifahrerscheibe aufgebogen und das Fahrzeug durchwühlt worden war. Die Festgenommenen wurden für die Kriminalpolizei eingeliefert.