Sprayer-Trio auf frischer Tat erwischt

26.11.2018 – 13:25

litz-Zehlendorf ">Berlin - Steglitz-Zehlendorf (ots) - Samstagmorgen nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei drei Graffiti-Sprayer am S-Bahnhof Zehlendorf vorläufig fest.

Gegen vier Uhr beobachteten Mitarbeiter der DB AG mehrere Personen an einer abgestellten S-Bahn und informierten die Bundespolizei. Alarmierte Zivilfahnder beobachteten kurz darauf, wie drei junge Männer die S-Bahn auf einer Gesamtfläche von rund 17 Quadratmetern besprühten. Nachdem das Trio die Schmierereien fertiggestellt hatte, wollten sie mit einem Auto flüchten. Die Zivilfahnder stoppten das Fahrzeug, gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen und nahmen die jungen Männer im Alter zwischen 17 und 21 Jahren fest. Auf richterlichen Beschluss durchsuchten die Beamten das Fahrzeug des 21-jährigen Berliners und stellten diverse Sprühutensilien sicher.

Die Bundespolizei leitete gegen die drei Deutschen ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den 21-Jährigen wieder auf freien Fuß. Die beiden 17-Jährigen übergaben sie an ihre Erziehungsberechtigten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de