Festnahme wegen Verdachts der Brandstiftung

Während seinen Begleitern die Flucht gelang, klickten bei einem 19-Jährigen heute früh in Friedrichshain die Handfesseln. Ihm und vier derzeit noch Unbekannten wird vorgeworfen, gegen 3.45 Uhr einen E-Scooter an der Bänsch- Ecke Liebigstraße in Brand gesteckt zu haben. Die Besatzung einer Polizeistreife bemerkte das in Flammen stehende Gefährt sowie das Quintett, das beim Erblicken des Funkw Festnahme wegen Verdachts der Brandstiftung weiterlesen


Randalierende Jugendliche

In Prenzlauer Berg sind Jugendliche und junge Erwachsene in der vergangenen Nacht gemäß Zeugenaussagen grölend und randalierend durch die Straßen gezogen und sollen hierbei auch Sachbeschädigungen begangen haben. Gegen 23.50 Uhr kam es zur ersten Alarmierung der Polizei. Ein Zeuge teilte mit, an der Kreuzung August-Lindemann-Str./ Zur Rinderauktionshalle würden sich rund 20 aggressiv wirken Randalierende Jugendliche weiterlesen

Geschwindigkeitsüberprüfung und verbotene Kraftfahrzeugrennen – Bilanz zu Verkehrssicherheitsaktionen der Polizei Berlin im März

Die Polizei Berlin setzte im März 2021 in der Verkehrssicherheitsarbeit, neben der individuellen Schwerpunktsetzung der Direktionen, den Fokus auf die Geschwindigkeitsüberwachung und damit verbunden auf die gezielte Feststellung von verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Hierzu wurden stadtweit unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandregeln Verkehrssicherheitsaktionen in Form von Prä Geschwindigkeitsüberprüfung und verbotene Kraftfahrzeugrennen – Bilanz zu Verkehrssicherheitsaktionen der Polizei Berlin im März weiterlesen

Verletzter Polizist nach Widerstand

In der vergangenen Nacht wurde ein Polizist bei einer versuchten Festnahme in Prenzlauer Berg verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand bemerkten Polizeieinsatzkräfte der 36. Einsatzhundertschaft gegen 2.40 Uhr vier verdächtige Personen in der Schönhauser Allee und sprachen diese an. Daraufhin flüchteten alle in unterschiedliche Richtungen. Einem Polizisten gelang es, auf Höhe des S-Bahnhof Verletzter Polizist nach Widerstand weiterlesen

Verkehrsunfall mit schwer verletztem E-Scooter-Fahrer

Gestern Nachmittag wurde ein E-Scooter-Fahrer bei einem Verkehrsunfall in Charlottenburg-Nord schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen soll gegen 16.30 Uhr ein 49-Jähriger mit einem sogenannten E-Scooter den Saatwinkler Damm in Richtung Friedrich-Olbricht-Damm gefahren sein, als eine 81 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes aus der entgegenkommenden Richtung links auf die Autobahnzufahrt abbog, Verkehrsunfall mit schwer verletztem E-Scooter-Fahrer weiterlesen

Sichtbar durch den dunklen Januar

Mit einem besonderen Schwerpunkt verkehrspolizeilicher Arbeit startete die Direktion 1 (Nord) in das neue Jahr. Mit insgesamt 120 stationären und 69 mobilen Kontrollen in den Bezirken Reinickendorf und Pankow sowie den Ortsteilen Wedding und Gesundbrunnen widmete sie sich unter dem Motto „Sehen und gesehen werden“ der Sichtbarkeit im Straßenverkehr sowie der Radfahrsicherheit und dem Thema G Sichtbar durch den dunklen Januar weiterlesen

Schlafende Männer attackiert

In Charlottenburg attackierte in der vergangenen Nacht ein Mann zwei schlafende Obdachlose. Zeugen hatten den derzeit noch Unbekannten gegen 2.30 Uhr bemerkt, als dieser auf der Straße des 17.Juni / Bachstraße einen E-Scooter auf einen 60-Jährigen warf, der unter der S-Bahn Brücke schlief. Anschließend war der Unbekannte gemäß Aussage der Zeugen gegen einen weiteren schlafenden Mann, einen Schlafende Männer attackiert weiterlesen